Fernsehen "Ich bin lustig"

Mit Madonna oder Stallone vor der Kamera ist er ganz bei sich - jetzt will der Entertainer Thomas Gottschalk "zum ersten Mal in meinem Leben nicht mit dem überheblichen Gefühl an etwas herangehen, dass ich weiß, was ich tue".

(Foto: Philipp Kimmelzwinger/BR)

Thomas Gottschalk über seine neue Literatursendung im Bayerischen Rundfunk, die Entschleunigung bei der Lektüre von Peter Handke und sein großes Idol Marcel Reich-Ranicki.

Interview von Marie Schmidt und Claudia Tieschky

Jetzt also Literatur. Thomas Gottschalk sitzt in München, Hotel Bayerischer Hof, neben der Kulturchefin des Bayerischen Rundfunks in tiefen Sesseln. Sein neuestes Projekt ist die Büchersendung Gottschalk liest? - und läuft zum ersten Mal am Dienstag, 22 Uhr, im BR.

SZ: Herr Gottschalk, jetzt sind Sie ein Kritiker?

Thomas Gottschalk: Nein!

Schade, wir hatten uns eigentlich gefreut.

Ihr seid die Kritiker, ich bin Moderator. Wobei ich auch eine Art Endlichkeit meiner Showmasterkarriere sehe. Eigentlich bin ich Rock 'n' Roller und ...

Literatur "Ich wurde über Nacht zum Millionär"

Reden wir über Geld mit Jeffrey Archer

"Ich wurde über Nacht zum Millionär"

Parlament, Haft, Schulden: Der Bestseller-Autor Jeffrey Archer blickt auf ein turbulentes Leben zurück. Er erklärt, wie ihn Romane reich machten und wodurch er sich im Gefängnis Respekt verschaffte.   Von Björn Finke und Cathrin Kahlweit