SWR Intendant verabschiedet sich vorzeitig

SWR-Intendant Peter Boudgoust will im kommenden Jahr vorzeitig aus dem Amt scheiden. Der 63-Jährige begründete die Entscheidung am Freitag in Mainz damit, in den kommenden Jahren stünden viele strategisch wichtige Entscheidungen an. Es sei falsch, "das Staffelholz im vollen Lauf zu übergeben" und die Entscheidungsfreiheit des künftigen Intendanten zu beschränken. Boudgoust steht seit 2006 an der Spitze des Senders. Seine reguläre Amtszeit wäre erst 2022 zu Ende gegangen.