bedeckt München 24°

Streaming:The Voice

Fritz von Thurn und Taxis in München, 2017

Fritz von Thurn und Taxis: zurück am Mikro.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Im Jahre 2017 verabschiedete sich Fritz von Thurn und Taxis vom Kommentatoren-Platz in den Fußballstadien dieser Welt. Nun feiert er für Dazn sein Comeback - vorerst für ein Spiel. Beim Bundesliga-Auftakt Bayern München - Hertha BSC.

Der Mann, der den Fußball durch seine sonore Stimme geadelt hat wie kaum ein zweiter, ist zurück - wenn auch vorerst nur für ein Spiel: Fritz von Thurn und Taxis wird für den Streamingdienst Dazn am Freitagabend (20.30 Uhr) beim Bundesliga-Auftaktspiel zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC sein Comeback als TV-Kommentator feiern, und zwar mit Uli Hebel, wie Dazn bekanntgab.

Fritz von Thurn und Taxis entstammt dem früheren Fürstenhaus Thurn und Taxis. Der Österreicher war bis zu seinem Abschied 2017 einer der populärsten Sportkommentatoren. Thurn und Taxis vereint Unvereinbares: Da ist zum einen eine dezidierte, formvollendete Sprache, die immer etwas Würdevolles und im Grunde Unfußballerisches auszeichnet. Zum anderen ein nie verdruckstes Gefühl für die Dramatik des Spiels, für seine Schönheit und emotionalen Höhepunkte. Da Thurn und Taxis nach seiner Anfangszeit beim Bayerischen Rundfunk von 1993 bis 2017 Chefkommentator für den Bezahlsender Sky war (der bis 2009 Premiere hieß), kam in der Regel der FC Bayern München in den Genuss der ungekünstelten Emphase. Thurn und Taxis schaffte dabei das Kunststück, bei aller Sympathie nie das richtige Augenmaß zu verlieren, wann Objektivität und kritisches Beleuchten der Leistung gefragt waren. Für das Spiel in München bietet der Internetsender eine Tonauswahl an: In der klassischen Option führen Jan Platte und Ralph Gunesch (Experte) durch das Spiel. Daneben gibt es laut der Presseagentur dpa die zweite Option mit Hebel und Thurn und Taxis.