bedeckt München
vgwortpixel

Otto Meissner ist tot:ZDF trauert um "Landarzt"-Vater

Er produzierte Serien wie "Unser Lehrer Dr. Specht" oder "Ich heirate eine Familie". Nun ist der ZDF-Produzent Otto Meissner im Alter von 85 Jahren gestorben.

Das ZDF war ein paar Jahre alt, da erwarb es sich durch Abendfüller wie Vergißmeinnicht und Der Goldene Schuß den Ruf als Showsender. Der verantwortliche Unterhaltungschef fand rasch, seine Talente reichten fürs freie Unternehmertum und gründete 1967 die Novafilm Fernsehproduktion.

Otto Meissner

Der ehemalige ZDF-Unterhaltungschef Otto Meissner verstarb im Alter von 85 Jahren.

(Foto: Odeon Film AG)

In dieser Rolle wurde Otto Meissner erst recht zu einem der Großen des Fernsehens und belieferte seinen Ex-Arbeitgeber mit seriellem Stückgut wie Der Landarzt, Die Wicherts von nebenan oder Unser Lehrer Dr. Specht. Für die ARD fiel etwa Liebling Kreuzberg ab.

Nach der Insolvenz des langjährigen ZDF-Programmbefüllers Leo Kirch stellte sich 2002 heraus, dass auch Novafilm zum Imperium gehörte. Bereits am 16. Februar ist Meissner, der TV-Professor, im Alter von 85 Jahren in Berlin gestorben. Er habe "Seriengeschichte geschrieben und das Programm", würdigt ZDF-Chef Markus Schächter.

© SZ vom 01.03.2011/jja/tiq
Zur SZ-Startseite