bedeckt München 17°

Neue Medien:Uralte Rollenbilder

Soziale Medien verstärken stereotype Rollenbilder, lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter jungen Frauen und Männern im Alter von 14 bis 32 Jahren im Auftrag der Kinderrechtsorganisation Plan International. Ausgerechnet im modernen digitalen Zuhause der jüngeren Generationen, gebe es völlig überalterte Rollenbilder, sagte Geschäftsführerin Maike Röttger. Ein Drittel der befragten Mädchen und Frauen sowie über die Hälfte der Jungen und Männer, die täglich Instagram, Facebook und Youtube nutzen, finden es laut Umfrage in Ordnung, dass Frauen für die gleiche Arbeit weniger verdienen als Männer. 57 Prozent der Männer und 35 Prozent der Frauen sind der Ansicht, dass Hausarbeit Frauensache sei.