Netflix:Sehen und gesehen werden

Netflix: Neil Hunt arbeitet seit 1999 für Netflix und ist als Chief Product Officer für Design, Aufbau und technische Optimierung verantwortlich.

Neil Hunt arbeitet seit 1999 für Netflix und ist als Chief Product Officer für Design, Aufbau und technische Optimierung verantwortlich.

(Foto: Stephane de Sakutin/AFP)

Netflix-Manager Neil Hunt im Gespräch darüber, was das Publikum interessiert.

Interview von Karoline Meta Beisel

Drüben in Los Gatos nennen sie ihn "den wichtigsten Netflix-Manager, von dem noch nie jemand etwas gehört hat". Sein offizieller Titel ist "Chief Product Officer", Produktvorstand. Neil Hunt ist nach Berlin gekommen, um über den HDR-Bildstandard zu sprechen, High Dynamic Range, in dem neue Inhalte von 2016 an angeboten werden sollen. Wichtig ist Hunt aber vor allem, weil er weiß, was die Zuschauer wollen: Mit seinem Team erfindet er die Modelle, mit denen Netflix errechnet, was beim Publikum ankommt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Serie: Mensch und Wald
"Ich bin nicht der große Zampano, weil ich im Grundbuch stehe"
Alkoholkonsum
Menschheitsgeschichte
Die süchtige Gesellschaft
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Jeroboam of 1990 DRC Romanee-Conti is shown at news conference ahead of Acker Merrall & Condit wine auction in Hong Kong
Weinpreise
Was darf Wein kosten?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB