Musik-TV-Moderatoren – Oliver Pocher: Der B-Promi

Wer war er?

In den später neunziger Jahren, als Moderatoren auf den Privatsendern stundenlang nachmittags mit unbekannten Gästen talkten, hatte ein damals 20-Jähriger seine berühmten fünf Minuten: In Bärbel Schäfers Talkshow versuchte der bis dahin als ländlicher Disco-DJ tätige Blondschopf das Publikum davon zu überzeugen, dass er witzig sei. Die Buhrufe kommentierte er siegesgewiss mit den Worten, er strebe eine Fernsehkarriere an. Und die sollte auch folgen: Bei Hans Meiser, einem weiteren fleißigen Talker, wurde er 1999 für eine Gastmoderation bei Viva ausgewählt - und biss sich fest: Chart Surfer, Trash Top 100, Was geht ab, Planet Viva und zuletzt 2002 seine eigene Sendung Alles Pocher, ... oder was?. Von 2003 bis 2006 gab Pro Sieben ihm eine eigene Show (Rent a Pocher), währenddessen wurde er hochdotiertes Werbegesicht, Schauspieler (im Bild die Premiere von Vollidiot, 2007) - und schließlich folgte der Ritterschlag: Oliver Pocher wurde Ende 2007 zum Sidekick von Harald Schmidt in der ARD geadelt. Auch wenn das viele Schmidt-Fans verschreckte, Pocher nach einem Jahr die Sendung wieder verließ und Schmidt sich seither nicht eben lobend über den Kollegen äußerte: Einen solch rasanten Aufstieg hätte ihm niemand zugetraut - wenn man von ihm selbst absieht.

Was wurde aus ihm?

Der Rest vom Fest ist schnell abgefrühstückt - in letzter Zeit machte Pocher eher durch sein Privatleben von sich reden: Nachdem er zunächst mit Kollegin Annemarie Warnkross (siehe Bild 14) und später mit Kollegin Monica Ivancan (Das Model und der Freak) liiert war, tat er sich mit Society-Girl Sandy Meyer-Wölden zusammen, als diese frisch von Boris Becker getrennt war - und schickte sich an, eine Großfamilie zu gründen. Ein Kind ist schon auf der Welt, inzwischen erwartet das Paar erneut Nachwuchs, und zwar Zwillinge. Karrieretechnisch läuft es seit dem Abschied von Schmidt nicht mehr so rund: Seine eigene Late-Night-Show auf Sat1 wurde im März 2011 wieder abgesetzt. Im September will der 33-Jährige mit einem Comedy-Programm auf Tournee gehen: "Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit".

Bild: ddp 15. Juni 2011, 11:392011-06-15 11:39:14 © sueddeutsche.de/rus/beitz/bgr/pak