Game of Thrones Kein Ende in China

Fieser Schachzug im Wohnzimmer: Die chinesische Regierung ließ die letzte Folge von "Game of Thrones" sperren.

(Foto: hbo)

In China warten Fans noch immer auf das Finale der Serie "Game of Thrones" - wegen des Handelsstreits mit den USA.

Auf der ganzen Welt, von Abu Dhabi bis Zagreb, haben sich am Montag und Dienstag Millionen Fans der Serie Game of Thrones über die finale Episode der achten Staffel, das Ende vom Ende, unterhalten - am Arbeitsplatz, am Rande des Sandkastens, in U-Bahnen, auf Balkonen und in Kneipen.

Auf der ganzen Welt? Nein. In China hätten sich die Fans der Serie zwar sicher auch gern über das Staffelfinale unterhalten, dafür hätten sie es aber sehen müssen - und das war nicht möglich. Laut einem Bericht des Wall Street Journal sahen chinesische Fans, die die Folge über die Streamingplattform Tencent Video anwählen wollten, nur einen Platzhalter und die Nachricht "Transmission Medium Problems" - Übertragungsprobleme also.

Das Wall Street Journal zitiert dazu allerdings einen Sprecher von HBO, der die "Probleme" deutlich anders darstellt: Hintergrund seien demnach nicht etwa Übertragungsschwierigkeiten des Senders, sondern der Handelsstreit zwischen China und den USA. Die Ausstrahlung der letzten Folge sei demnach auf Anweisung der chinesischen Regierung vom Streamingdienst Tencent Video unterbunden worden - und zwar wegen der anhaltenden Spannungen mit den USA.

Der Vorfall ist also ein Beispiel dafür, wie der Handelsstreit sich einen Weg von den abstrakten Sphären der Politik in die konkrete Lebenswelt der Menschen bahnt. Game of Thrones ist schließlich auch in China eine der beliebtesten Fernsehserien. Die finale Staffel wurde laut Wall Street Journal in dem Land insgesamt mehr als 550 Millionen Mal angesehen. Die Streaming-Plattform kündigte an, bald einen neuen Ausstrahlungstermin bekannt zu geben.

TV-Serien Von der unbändigen Wut auf ein Ende

Game of Thrones

Von der unbändigen Wut auf ein Ende

Warum hassen viel Menschen die letzte Staffel von "Game of Thrones" so sehr, dass sie eine Neuverfilmung fordern? Die wichtigsten Gründe.   Von Janne Knödler