Fin de Siècle-Hörspiele Herzen der Finsternis

Eskapaden sexueller Natur und Dekadenz-Phänomene - darum geht es in Arthur Schnitzlers "Traumnovelle".

(Foto: Süddeutsche Zeitung Photo/Scherl)

Arthur Schnitzler und Joris-Karl Huysmans zum Anhören: Zwei Hörspiele beschäftigen sich in den kommenden Wochen mit dekadenten Ausschweifungen und sexuellen Eskapaden im Fin de Siècle - und beide glänzen durch wunderbare Zurückhaltung.

Von Stefan Fischer

Wer alles Mittelmäßige verabscheut und von sich weist, ist schnell ein einsamer Mensch. Denn nichts und niemand genügt den Ansprüchen, und mit dieser Haltung geht beinahe zwingend eine zerstörerische Maßlosigkeit einher. Ins Groteske gesteigert ist sie bei dem Schriftsteller Durtal.

Joris-Karl Huysmans hat diese monströse Figur erfunden. Sucht man nach einem schillernden Beleg, wie groß die Überzeugung im Fin de Siècle war, dass die Menschheit an ihrem Ende angelangt ist und nun in Dekadenz zu Grunde geht, der wird bei ...