Facebook Einstweilige Verfügung für Micky Beisenherz

Muss eines seiner Facebook-Videos löschen: Moderator Micky Beisenherz.

(Foto: Markus Hausschild)

Der Moderator muss einen Post löschen, urteilt ein Gericht. Er hatte sich mit einem Instagram-Model angelegt.

Moderator Micky Beisenherz muss eines seiner Facebook-Videos offline stellen. Das Kölner Landesgericht hat eine einstweilige Verfügung gegen ihn erlassen wegen eines Clips, den er im Juli gepostet hatte. Darin zu sehen war ein Instagram-Model mit Freundin, die in einem Pool auf Mallorca für Fotos posierten. Beisenherz hatte die beiden ohne ihr Wissen gefilmt und die Szenerie teils beleidigend kommentiert. Die Frauen gingen anwaltlich gegen das Video vor. Beisenherz darf es nun nicht länger öffentlich zur Schau stellen.