bedeckt München 15°

Wenn Männer wählen:Wen interessiert sexy?

Die Männerzeitschrift FHM hat ihre Leser mal wieder die "Unsexiest Women" wählen lassen. Die ersten zehn Plätze belegen Frauen, die ganz andere Dinge können als sexy sein. Der Versuch einer Ehrenrettung.

U. Bretz

10 Bilder

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy?  Sarah Palin

Quelle: SZ

1 / 10

Die Männerzeitschrift FHM hat ihre Leser mal wieder die "Unsexiest Women" wählen lassen. 21.000 Internet-User haben bei der Abstimmung mitgemacht. Die ersten zehn Plätze belegen Frauen, die ganz andere Dinge können als sexy sein. Der Versuch einer Ehrenrettung.

Über Sarah Palin kann man zugegebenermaßen geteilter Meinung sein. Aber mangelnden Sex-Appeal kann man dieser Frau nun wirklich nicht vorwerfen. Das sahen sogar die Vertreter des männlichen Geschlechts so: Immerhin machte die heute 44-Jährige 1984 bei der Wahl zur Miss Alaska mit - und belegte den dritten Platz. Bei FHM landete sie auf Platz zehn.

Foto: Reuters

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Susanne Klatten

Quelle: SZ

2 / 10

Auf Platz neun der "Unsexiest Women" bei FHM ist Quandt-Erbin Susanne Klatten gelandet. Ihr kann man vorhalten, was man will - sie ist beim falschen Mann schwach geworden und hat sich mit dem Liebesschwindler auch noch filmen lassen. Aber wer besitzt schon so viel Mumm, das alles öffentlich zuzugeben? Die 45-jährige Geschäftsfrau hat sich nicht erpressen lassen, ist an die Öffentlichkeit gegangen und hat in Kauf genommen, ihr Ansehen zu verlieren. Sie hat dabei nur gewonnen. Mit Sex-Appeal hat das nichts zu tun - aber mit Mut und Selbstbewusstsein.

Foto: dpa

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Britney Spears

Quelle: SZ

3 / 10

Es hätte sicher unzählige Gelegenheiten gegeben, Britney Spears in das Ranking um den Titel der "Unsexiest Woman" mit aufzunehmen. Aber nicht nach diesem Jahr! Sicher, das Popsternchen ist gefallen, ziemlich tief sogar. Jetzt kann's aber wieder aufwärts gehen. Das war doch auch alles nicht so einfach - als Kind von der Mutter in den Disney-Club geschickt, als Teenie dann der Weltruhm - da wird ein Absturz doch mal erlaubt sein, ohne dass man gleich unsexy ist.

Foto: Gettyimages

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Claudia Effenberg

Quelle: SZ

4 / 10

Bei Claudia Effenberg wird's schwierig. Spielerfrauen müssen tatsächlich nicht arg viel mehr drauf haben als sexy sein. Ein Versuch: Man könnte der ehemaligen Frau Strunz zugute halten, dass sie es schon so lange mit Stefan Effenberg aushält. Auch eine Leistung.

Foto: dpa

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Loona

Quelle: SZ

5 / 10

Jeder sollte das tun, was er kann. Bei Marie-José van der Kolk ist es eben das Singen zu synthetisch generierter Diskomusik. Unter dem Namen "Loona" hat uns die Holländerin immerhin die Ohrwurm-Single "Hijo de la luna" beschert und gibt nun ihre Erfahrungen an den Nachwuchs weiter. Dazu saß sie zwischen Detlef "D!" Soost und Sido, was sicher auch nicht immer ganz einfach war. Und hat eigentlich schonmal jemand danach gefragt, ob Sido sexy ist?

Foto: Getty Images

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Madonna

Quelle: SZ

6 / 10

"Kabala hin, Yoga her. Es ist genug" - so begründet die FHM die Platzierung von Madonna auf Rang fünf. Seit wann ist denn der Glauben und die bevorzugte Sportart ein Grund für Unsexyness? Was Madonna in ihrem Musikerleben alles erreicht hat - damit wollen wir hier gar nicht erst anfangen.

Foto: ddp

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Andrea Ypsilanti

Quelle: SZ

7 / 10

Seit wann geht es denn darum, dass Politikerinnen sexy sind? Sind Paragrafen, Gesetzestexte und Petitionen sexy? Als sich Andrea Ypsilanti für die Politik entschieden hat, ging es hier sicher um andere Dinge als darum, gut auszusehen. Traurig, dass Frauen, die Positionen wie die Hessin bekleiden, am Ende in einem Männermagazin neben Giulia Siegel und Ivana Trump auftauchen.

Foto: dpa

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Gülcan Kamps

Quelle: SZ

8 / 10

Sie kichert schrill, steht auf kitschige Traumhochzeiten und hat sich einen Sohn aus reichem Hause geangelt. So naiv und klischeehaft Gülcan Kamps auch rüberkommen mag - sie ist eine knallharte Geschäftsfrau. Sie kennt ihr Image und macht damit gutes Geld.

Foto: Gettyimages

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Amy Winehouse

Quelle: SZ

9 / 10

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Doch ganz unbestritten gehört Amy Winehouse - bei allen Drogen- und Proll-Eskapaden - zu den musikalischen Entdeckungen der vergangenen Jahre. Ihre Stimme ist unverkennbar, sie hat Jazz, Blues, Motown und Rock vermischt und in die Hitparaden gebracht - und in der FHM-Liste einfach nichts verloren.

Foto: AP

Wenn Männer wählen, Wen interessiert sexy? Charlotte Roche

Quelle: SZ

10 / 10

Charlotte Roche ist laut FHM die "Unsexiest Woman" Nummer eins. Moderator Harald Schmid hat offenbar nicht mitabgestimmt: Er bezeichnete seine Kollegin als "Queen of German Pop Television". Aus gutem Grund: Die exzentrische Moderatorin war beim Musiksender Viva einst die junge Wilde, führte außergewöhnliche Interviews und trat am Ende in einen Fernsehstreik. Zwischendurch posierte sie noch für das Titelbild der Zeitschrift Emma. Mittlerweile ist Roche nicht nur Mutter und Beststeller-Autorin, sondern Identifikationsfigur für eine ganze Generation junger Mädchen. Ganz abgesehen davon, dass diese Frau wirklich sexy ist. Aber das spielt ja keine Rolle.

Foto: Gettyimages

(Text: sueddeutsche.de/bre/lala)

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite