VIP-Klick: Johnny Depp 4000 Dollar Trinkgeld

Von Krise keine Spur: Hollywood-Star Johnny Depp lässt einen Kellner großzügig an seinem Erfolg teilhaben.

Es gibt sie tatsächlich noch: Jene Kreise, in die die allgegenwärtige Krise noch nicht durchgedrungen zu sein scheint. Vor allem die Top-Riege der Hollywood-Schauspieler muss den Gürtel keineswegs enger schnallen und freut sich weiterhin über Millionengagen - wie zum Beispiel Johnny Depp.

Großzügig oder großkotzig? Johnny Depp zeigt sich auch in Krisenzeiten alles andere als geizig. In einem Chicagoer Restaurant gab er rund 4000 Dollar Trinkgeld.

(Foto: Foto: dpa)

Der Mime verdiente laut Forbes-Liste im vergangenen Jahr rund 19,5 Millionen Dollar - und lässt andere gerne an seinem Erfolg teilhaben.

Laut der US-Tageszeitung Chicago Sun-Times berichtet, habe Depp in einem Restaurant kürzlich satte 4000 Dollar Trinkgeld gegeben. Anlass für die großzügige Gabe war die anstehende Premiere seines neuen Films "Public Enemies", in dem er an der Seite von Christian Bale spielt.

Wie der Branchendienst RadarOnline schreibt, hatten Depp und seine Entourage in einem Separee des Chicagoer Restaurants "Gibsons" Meeresfrüchte und Champagner für mehrere tausend Dollar bestellt und bis halb drei Uhr morgens gefeiert.

Als Depp dann die Rechnung beglich, durfte sich Kellner Mohammed Sekhani, in der Chicagoer Szene als "Mo, der Kellner der Stars" bekannt, über einen "Tip" von 4000 Dollar freuen.

Es soll nicht das erste Mal gewesen sein, dass Johnny Depp ein opulentes Trinkgeld springen ließ. Im vergangenen Jahr soll er einem Kellner in Wisconsin rund 1100 Dollar Extrageld gegeben haben.

Schauspieler: Die Top-Verdiener

Die Midas-Mimen