bedeckt München 17°

VIP-Klick: Adam Sandler:Prinzessin Adam

Nicht nur auf der Kinoleinwand, auch im Kinderzimmer mimt Schauspieler Adam Sandler den Pausenclown. Und greift dabei schon mal zu drastischen Mitteln.

Schauspieler Adam Sandler hat sich seinen Ruf als Witzbold durch Filme wie "Billy Madison - Ein Chaot zum Verlieben", "Mr. Deeds" oder "Leg dich nicht mit Zohan an" hart erarbeitet. Besonders seine Kinder, die dreijährige Sadie Madison und die knapp einjährige Sunny Madeline, dürften sich über das schauspielerische Talent ihres Vaters freuen. Denn der scheut vor nichts zurück, um seinen Kindern der beste Märchen-Onkel zu sein - selbst wenn er dafür Ballkleider tragen muss.

"Ich verkleide mich oft als die Hauptperson der Gute-Nacht-Geschichte, die ich ihnen gerade vorlese", sagte der 42-Jährige dem Internetdienst female first. Manchmal sei es ein bisschen komisch, weil seine Tochter vor allem die Disney-Prinzessinnen liebe. "Aber ihr würdet staunen, wie gut ich in einem Ballkleid aussehe."

Eigentlich hatte sich der Schauspieler immer seine eigenen Geschichten rund um die Charaktere des Märchenbuches ausgedacht. "Das ging aber nach hinten los, als meine Tochter anfing, Filme zu sehen." Da habe sie nämlich begriffen, dass Cinderella nicht für den Motorsportverband Nascar fahre.

Als er selbst noch ein kleines Kind war, habe sein Vater ihm immer aus Zeitungen und Enzyklopädien vorgelesen, so Sandler. "Er brauchte nur sieben Jahre, um mit der ganzen Ausgabe durchzukommen, aber so habe ich gelernt, in der Klasse zu schlafen, ohne dass der Lehrer es merkt."

Als er versucht habe, seiner eigenen Tochter aus der Zeitung vorzulesen, musste er jedoch schon bald wieder aufgeben: "Sadie hat das Kreuzworträtsel immer schneller gelöst als ich, also hab ich damit aufgehört."