SZ-Umfrage:Wie lange dauert die Suche nach einem Therapieplatz?

SZ-Umfrage: Die Suche nach einem Therapieplatz dauert oft lange

Die Suche nach einem Therapieplatz dauert oft lange

(Foto: imago(3); Collage: Niklas Keller)

Mit einer Umfrage möchte die SZ herausfinden, wie lang die Wartezeit ist und welche Hürden es gibt.

Von Vanessa Gärtner und Katharina Kausche

Wer mit Erkältungssymptomen kämpft, der möchte so schnell wie möglich nur eines: gesund werden. Ob Hausmittel, Besuch beim Arzt oder Gang zur Apotheke - in den meisten Fällen beginnt die Behandlung einer Erkältung innerhalb kurzer Zeit. Das wäre auch wünschenswert, wenn es um die mentale Gesundheit geht. Doch die Wartezeit auf Therapieplätze in Deutschland ist lang. Wie lang, das weiß keiner so genau. Denn die Zahlen, die es dazu gibt, konzentrieren sich lediglich auf gesetzlich Versicherte oder die Auslastung von Therapeutinnen und Therapeuten. Unklar ist auch, welche Hürden es gibt und für wen der Weg zu einem Therapieplatz besonders schwierig ist. Das möchten wir mit einer umfassenden Recherche, darunter auch mit diesem Fragebogen herausfinden.

Die Umfrage richtet sich an alle, die 2018 oder später auf der Suche nach einem ambulanten Therapieplatz waren oder sind. Wir suchen sowohl nach Menschen, die ihren Platz ohne Probleme und schnell gefunden haben, als auch nach Menschen, die vielleicht nach monate- oder sogar jahrelanger Suche schließlich aufgegeben haben oder sich für eine Alternativtherapie entschieden haben. Ihre Erfahrungen sind wichtig für unsere Recherche.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: