Diskurs:Jetzt rede ich

Diskurs: Argumentative Überrumpelung: Neue Stimmen wie der Youtuber Rezo prägen die öffentliche Debatte, etablierte Meinungsmacher (im Bild Albrecht Dürers Schriftgelehrte) tun sich damit schwer.

Argumentative Überrumpelung: Neue Stimmen wie der Youtuber Rezo prägen die öffentliche Debatte, etablierte Meinungsmacher (im Bild Albrecht Dürers Schriftgelehrte) tun sich damit schwer.

(Foto: Bridgeman Images, Youtube)

Ist unsere Debattenkultur bedroht, weil Youtuber und junge Klimaaktivisten plötzlich die alten Meinungsführer herausfordern? Ein Plädoyer für mehr Gelassenheit.

Von Hilmar Klute

Als nicht mehr ganz junger, im Taschenlexikon- und Kursbuch-Kosmos halbwegs sozialisierter Zeitgenosse fühlt man sich dieser Tage schnell verführt, in die Reihe der Götterdämmerungspropheten einzuscheren. Wenn etwa die kluge, intellektuell redliche und mit gelegentlich auch robust gesetzter Klarheit streitende Schriftstellerin Eva Menasse eine verzweifelte Leuchtrakete aus dem offenbar untergehenden Diskursparadies sendet, blickt man schon aus Sympathiegründen auf.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Jamie Lee Curtis
Jamie Lee Curtis im Interview
"Jeder trägt eine dunkle Seite in sich, wirklich jeder"
Klimawandel
Der ultimative Anstieg der Ozeane
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB