bedeckt München 17°

Leserdiskussion:Braucht unsere Gesellschaft eine Alternative zur Kleinfamilie?

Zuwanderer nach Bayern

Das Ideal unserer Gesellschaft ist die Kleinfamilie.

(Foto: dpa)

Früher übernahm die Großfamilie die Kindererziehung. Heute sind Paare häufig auf sich allein gestellt. Eltern müssen dabei in einem System bestehen, das nicht der Familie, sondern der Wirtschaft dient, kommentiert SZ-Autorin Kathrin Werner.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema