FamilientrioIn Sachen "Arschloch-Papa"

Eine Großmutter ist besorgt ob der Aggressivität und Fäkalsprache ihres Enkels. Beschwert sie sich zu Recht? Unsere Erziehungsexperten antworten.

Irmtraut G. aus dem Landkreis Verden fragt:

Beim Besuch unserer Enkel (2, 6, und 7 Jahre alt) hat der Mittlere gezielt eine von uns geschenkte Pflanze mit einem Ball beworfen und fast zerstört. Als ich ihn dafür kritisierte, reagierte er aggressiv und beschimpfte mich als dumme alte Frau. Seinen Vater nennt er manchmal "Arschloch-Papa". Wir sind beunruhigt. Machen wir aus einer Mücke einen Elefanten?

Haben Sie auch eine Frage? Schreiben Sie eine E-Mail an: familientrio@sueddeutsche.de.​​​

23. Januar 2018, 05:192018-01-23 05:19:35 © SZ vom 20.01.2018/feko