FamilientrioHilfe, mein Sohn klaut

Ihr fünfjähriger Sohn nimmt Geld von ihrem Nachttisch und behauptet, es gefunden zu haben, erzählt eine Mutter. Was tun? Die Familienexperten der SZ antworten.

Sonja G. aus Mexiko Stadt fragt:

Mein Sohn ist fünf Jahre alt und sagt zuletzt öfter, er habe Geld auf der Straße "gefunden". Er geht dann Kaugummi kaufen. Jetzt kam er mit einem Großeinkauf vom Kiosk. Auf meinem Nachttisch fehlten zwölf Euro. Ich habe mit ihm geschimpft, er erhält Medienverbot. Aber meine moralischen Argumente (Vertrauensbruch, Enttäuschung, Traurigkeit) perlen an ihm ab. Wie kann ich das Gewissen in ihm wecken?

Haben Sie auch eine Frage? Schreiben Sie eine E-Mail an: familientrio@sueddeutsche.de.

Bild: kittyfly - stock.adobe.com 25. September 2019, 11:552019-09-25 11:55:28 © SZ vom 21.09.2019