VW und die Künste Volkswagenbühne

Wer als Drehbuchautor, Schriftsteller oder Schauspieler "Autohändler" sagt, der meint fast immer: Lug und Trug. Ist das fair? Gegenfrage: Sind Abgaswerte noch etwas wert?

Von Gerhard Matzig

Der Film, der den VW-Skandal als Martin Winterkorns Diesel-Gate illustriert, heißt bezeichnenderweise "True Lies" - wahre Lügen. Ein "windiger Autoverkäufer" (Filmlexikon) spielt darin unter der Regie von James Cameron eine wichtige Rolle, nämlich die des erbärmlichen Wichtes, unverschämten Lügners und kleinganovenhaften Aufschneiders. Der kennt nur ein Ziel: die Welt zu übertölpeln, ihr Ramsch anzudrehen, Tinnef, Plunder, wertloses Zeug. Wie sonst soll man die bis zu 40-fach heruntergedimmten VW-Stickoxid-Emissionen nennen? "Eklatante Verbrauchertäuschung" ist ja noch vergleichsweise lieblich.

Bis zum Beweis des ...