Nachruf auf Victoria Amelina:Dieses Mal war sie die Eine

Nachruf auf Victoria Amelina: Sie schrieb über den Krieg in der Ukraine, jetzt ist sie ein Opfer dieses Krieges geworden: Victoria Amelina.

Sie schrieb über den Krieg in der Ukraine, jetzt ist sie ein Opfer dieses Krieges geworden: Victoria Amelina.

(Foto: Foto: Victoria Amelina/Facebook)

Die Schriftstellerin Victoria Amelina gehörte zu jenen ukrainischen Autoren, denen der Krieg die Sprache verschlug. Jetzt ist sie ihren schweren Verletzungen infolge eines russischen Raketenangriffs erlegen.

Gastbeitrag von Juri Durkot

Es gab nicht viele Lokale in Kramatorsk, in denen man essen könnte. Eigentlich nur zwei oder drei. Die "Ria Lounge" war eines davon. An diesem Abend war die Pizzeria wie immer voll. Sie war beliebt, dort verkehrten Einheimischen und Fremde, Journalisten und freiwillige Helfer, Familien und Kinder. Die russische Armee wusste ganz genau, was sie tat, als sie das Lokal mit zwei Präzisionsraketen in Schutt und Asche legte. Zwölf Menschen waren bei dem Angriff am 27. Juni sofort tot. Victoria Amelina kämpfte noch vier Tage um ihr Leben. Am 1. Juli hörte ihr Herz auf zu schlagen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusRede zur deutschen Literatur
:Schon jetzt ein Dokument

Zum Auftakt des Ingeborg-Bachmann-Preises hält die ukrainische Schriftstellerin Tanja Maljartschuk in Klagenfurt eine große Rede.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: