Übersetzungen von Filmtiteln:Wiederholung - jetzt erst recht

Verrückt nach Mary oder Steve, verrückt nach Clara oder Emma; renn, schrei oder stirb, wenn du kannst: Den Erfindern deutscher Filmtitel fällt schon lange nichts Neues mehr ein. Die Bilder.

Katharina Riehl

14 Bilder

Immer die selben Filmtitel

Quelle: Verleih

1 / 14

Verrückt nach Mary oder Steve, verrückt nach Clara oder Emma; renn, schrei oder stirb, wenn du kannst: Den Erfindern deutscher Filmtitel fällt schon lange nichts Neues mehr ein. Die Bilder

Ja, schon klar, der menschlichen Kreativität sind Grenzen gesetzt. In jeder Woche kommen um die zehn neuen Filme ins Kino und für alle diese Filme - in denen es ehrlich gesagt nicht ganz selten immer wieder um dieselben Dinge geht - muss ein Titel gefunden werden.

Und trotzdem: Nimmt man sich die Zeit, ein wenig in den Datenbanken zu kramen und zu sehen, welche Filme in den vergangenen Jahren so bei uns auf die Leinwände kamen, ist da ein gewisser Wiederholungseffekt nicht von der Hand zu weisen.

In dieser Woche zum Beispiel kam der deutsche Film Renn, wenn du kannst in die Kinos, die Geschichte eines jungen Mannes im Rollstuhl. Und blickt man ein wenig zurück in der Filmgeschichte ...

Texte und Bildauswahl: Katharina Riehl/sueddeutsche.de

Immer die selben Filmtitel

Quelle: Verleih

2 / 14

... kann man noch eine Reihe anderer ähnlicher Aufforderungen finden, die in den vergangenen Jahren einem Film den Namen gaben.

Schrei, wenn du kannst hieß der australische Horror-Film aus dem Jahr 2001, in dem Denise Richards mit anderen schönen jungen Frauen (hier im Bild Jessica Capshaw mit Adam Carr) um die Wette brüllte: Ein Serienmörder will am Valentinstag Rache an einer Frau nehmen, die ihn 13 Jahre zuvor, ebenfalls am Valentinstag, verraten hatte. Im Englischen hieß der Film daher auch Valentine. Überhaupt scheint der immergleiche Filmtitel vor allem ein Phänomen der deutschen Übersetzung zu sein, auch jener US-Drogen-Thriller, der 2002 mit dem Titel Stirb, wenn du kannst in die Kinos kam, trägt im amerikanischen Original den Titel Outta Time.

Es ließen sich noch eine Menge andere Beispiele finden (Vergiss es, wenn du kannst, Widersteh, wenn du kannst, Spring, wenn du kannst, Schwimm, wenn du kannst), aus ökonomischen Gründen soll aber nun auf ...

Immer die selben Filmtitel

Quelle: Verleih

3 / 14

... eine zweite Kategorie offenbar allgemeingültig anwendbarer Filmtitel verwiesen werden: Erst in diesem Frühjahr kam der Film Mit dir an meiner Seite bei uns ins Kino, ein kitschiger Liebesstreifen mit Teenie-Sängerin Miley Cyrus in der Hauptrolle. In den USA hieß der Film The last song, doch weil Filmtitel, in denen irgendjemand an der Seite von irgendjemand anderem steht, schon so viele Kassenerfolge hervorgebracht hatten, entschied man sich auch hier für einen solch kreativen Titel.

Im Jahr 1999 ...

"SEITE AN SEITE"

Quelle: SZ

4 / 14

 ... kämpften Susan Sarandon und Julia Roberts als abgelegte Ehefrau und junge neue Freundin um die Gunst der beiden Kinder von Luke Harrison. Stepmom hieß der Film im Original, in der deutschen Version kämpften die beiden Frauen letztlich dann Seite an Seite.

Auch Bruce Willis stand im Jahr 1999 an der Seite einer schönen Frau:

BRUCE WILLIS IN SCENE FROM THE STORY OF US

Quelle: REUTERS

5 / 14

Michelle Pfeiffer. In Rob Reiners Ehedrama An deiner Seite spielen die beiden ein Paar, dessen Ehe nur noch von seinen Kindern zusammengehalten wird - und obwohl sie das wissen, sich nicht wirklich voneinander lösen können. 

Der Originaltitel des Film lautet übrigens The story of us (Unsere Geschichte).

Bruce Willis, das sei nur nebenbei erwähnt, spielt auch die Hauptrolle in einem anderen Film, dessen deutscher Zweittitel ein mittelgroßes Déjà-vu hervorruft: Stirb langsam - Jetzt erst recht heißt der Streifen - und ist beileibe nicht der einzige Film, der diese ultimative Zeile im Titel trägt: Keine halben Sachen 2 - Jetzt erst recht! Go Now! Jetzt erst recht, Alive & Kicking - Jetzt erst recht! seien nur beispielsweise erwähnt.

Und weil die Filtitel, in denen man jemandem zur Seite stehen kann, so schön sind, werden sie auch an solche Filme vergeben, ...

An ihrer Seite

Quelle: Verleih

6 / 14

... für die sie als Übersetzung eines englischen Titels überhaupt keinen Sinn ergeben. Mit An ihrer Seite wurde der englische Titel Away from her 2006 übersetzt, was ja nun einmal das genaue Gegenteil bedeutet. Der Film erzählt die Geschichte einer Alzheimer-Patientin, die nach und nach den Bezug zu ihrem eigenen Leben verliert.

Immer die selben Filmtitel

Quelle: Verleih

7 / 14

Going the Distance heißt der neue Film von Drew Barrymore (hier mit Filmpartner Justin Long), der in diesem Herbst in unsere Kinos kommt - eine romantische Liebeskomödie über eine Sommerliebe, die - daher der Titel - zu einer Entfernungsbeziehung wird. Auf Deutsch heißt der Film Verrückt nach dir - und gehört damit zur dritten Kategorie der immergleichen Filmtitel:

Erst im vergangenen Jahr war Sandra Bullock ...

Immer die selben Filmtitel

Quelle: Verleih

8 / 14

... ebenfalls total verrückt nach ihrem Filmpartner: Verrückt nach Steve. In diesen jungen Mann (Bradley Cooper) ist Mary Horowitz total verliebt, bei ihr dreht sich alles nur noch um Steve, weshalb der Film auch eigentlich All about Steve heißt. Nur leider will der gar nichts von Mary wissen.

Verrückt nach Mary sind ein paar ganz andere Typen ...

Ben Stiller und Cameron Diaz in "Verrückt nach Mary", 1998

Quelle: AP

9 / 14

... und zwar in dem so genannten Film aus dem Jahr 1998, in dem Cameron Diaz alias Mary praktisch allen Männern in ihrer Umgebung komplett den Kopf verdreht. Auf Englisch heißt der Film ein wenig subtiler There's Something About Mary.

Es gibt praktisch keinen englischen Namen, der noch nicht in dieser grammatikalischen Konstellation einem Film den Namen gegeben hätte. Verrückt nach Corey hieß im Original Hairshirt, Verrückt nach Daisy tatsächlich einfach mal Crazy over Daisy. Nimmt man auch Fernsehfilme auf in diese kleine Übersicht, dann war man auch schon verrückt nach Clara und Emma; im französischen Kino auch einfach mal Verrückt nach ihr.

Auch mit Ortsmarke ist dieser Allerweltstitel denkbar:  

Szene mit Melanie Griffith in "Verrückt in Alabama", USA 1999

Quelle: DPA

10 / 14

Im Jahr 1999 spielte Melanie Griffith die Hauptrolle in Verrückt in Alabama.

Sehr einfallsreich, wie man sieht - und nicht einmal das Objekt der verrückten Liebe wird immer gewechselt ...

HELEN HUNT AT COURTSIDE DURING LAKERS VICTORY

Quelle: REUTERS

11 / 14

... Verrückt nach dir heißt nicht nur der neue Film von Drew Barrymore sondern auch die Fernsehserie, mit der Helen Hunt berühmt wurde.

Schön bis in den Tod Film

Quelle: Verleih

12 / 14

In der letzten Kategorie geht es nach all der Harmonie und der verrückten Liebe ein wenig morbider zu. Unzählige deutsche Filmtitel versprechen ihren Zuschauern, dass der Film definitiv ... bis in den Tod führen wird. Sorority Row (deutsch: Krach in der Studentenverbindung) heißt auf Deutsch Schön bis in den Tod, ... 

Cast member Emma Thompson jokes as she poses during a photocall for the premiere of the film 'Last chance for love' in Paris

Quelle: Reuters

13 / 14

... Emma Thompson lebte 1995 in Carrington eine Liebe bis in den Tod ...

LEAVING LAS VEGAS - LIEBE BIS IN DEN TOD

Quelle: OBS

14 / 14

... genauso wie ihre Kollegin Elisabeth Shue, die als Callgirl Sera in Leaving Las Vegas - Liebe bis in den Tod auf den alkoholkranken Schriftsteller Ben Sanderson (Nicolas Cage) trifft, der sich vorgenommen hat, sich in Las Vegas zu Tode zu trinken.

In diesem Fall wären noch ein paar andere deutsche Untertitel denkbar gewesen: Verrückt nach Ben zum Beispiel, oder vielleicht An seiner Seite. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

© sueddeutsche.de/kar
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema