Sportkultur Endlich europäische Prügelkultur

Tränengas, Randalierer, fliegende Flaschen: Die Szenen aus Marseille wecken böse Erinnerungen an die WM 1998.

(Foto: Ariel Schalit/AP)

Hooligans spielten in den USA bisher keine Rolle. Dass dies sich derzeit gründlich ändert, ist überraschenderweise ein gutes Zeichen.

Von Peter Richter

Die Gewalt ist auf dem Rückzug, das Leben wird friedlicher, sicherer, weiblicher, und zwar unaufhaltsam . . .

Das ist doch erst fünf Jahre her, dass Steven Pinker aus Harvard diese frohe Botschaft in einem dicken, klugen Buch der Welt übergab. Wer "The Better Angels of Ourselves" (deutsch: "Gewalt - eine neue Geschichte der Menschheit") in diesen Tagen wieder aus dem Regal nimmt, kann allerdings den Eindruck haben, dass die Heilsgeschichte gerade etwas auf der Stelle tritt. Nicht nur wegen ...