Sony World Photography Awards 2014Wechselbad der Gefühle

Klatschnasse Hunde, ausgepowerte Jockeys und eine "Lifestyle"-Serie, die mal keine glücklichen Menschen zeigt: Die Motive der Gewinner der "Sony World Photography Awards" 2014 sind so vielfältig wie die Kategorien. Sehen Sie die Arbeiten der Preisträger in der Profi-Kategorie.

Klatschnasse Hunde, ausgepowerte Jockeys und eine "Lifestyle"-Serie, die mal keine glücklichen Menschen zeigt: Die Motive der Gewinner der "Sony World Photography Awards" 2014 sind so vielfältig wie die Kategorien. Sehen Sie die Arbeiten der Preisträger in der Profi-Kategorie.

"Vibrierende Farben, spannungsgeladen, dramatisch und ungeheuer eindrucksvoll, intim und verstörend provokativ" - so lobt der Vorsitzende W.M. Hunt im Namen seiner Jury die Foto-Serie von Sara Naomi Lewkowicz. "Shane and Maggie" heißt deren Bildreportage über häusliche Gewalt, in der die 31-jährige US-Amerikanerin die langsame Entwicklung von Missbrauch und dessen Auswirkungen auf alle Beteiligten dokumentiert. Für ihre Arbeit wird Lewkowicz als "Sony World Photography Awards Photographer of the Year" 2014 ausgezeichnet und bekommt auch die "Iris d'Or" für die herausragendste Leistung des Wettbewerbs.

Auf dem hier gezeigten Bild der Reihe ist Shane zu sehen, der sich nach etwa einem Monat Bekanntschaft Maggies Namen in großen schwarzen Buchstaben auf den Hals tätowieren ließ.

© Sara Naomi Lewkowicz, USA, Finalist, Contemporary Issues, Professional Competition, 2014 Sony World Photography Awards

Bild: Sara Naomi Lewkowicz 1. Mai 2014, 00:392014-05-01 00:39:41 © SZ.de/ihe/mkoh