Regensburg Roman Ondak erhält Lovis-Corinth-Preis

Der Konzeptkünstler Roman Ondak erhält den Lovis-Corinth-Preis 2018. Das teilte jetzt das Kunstforum Ostdeutsche Galerie in Regensburg mit. Ondak sei einer der profundesten Konzeptkünstler unserer Zeit. Seine Werke seien klug und steckten voller Anspielungen, doch kämen sie niemals elitär daher. Ondak wurde 1966 in Žilina / Slowakei geboren, sein Studium absolvierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Bratislava. Mit seiner Arbeit "Loop" bespielte er 2009 den tschechischen und slowakischen Pavillon während der Biennale in Venedig. In den letzten Jahren erhielt er Einzelausstellungen in der Tate Modern in London (2006) und in der Münchner Pinakothek der Moderne (2007). Derzeit zeigt das Kunsten Museum of Modern Art, Aalborg, seine Ausstellung "History Repeats Itself"