bedeckt München 18°
vgwortpixel

Philosophie:Präfaktischer Blog

Logo der Seite https://www.praefaktisch.de/ueber-praefaktisch/
(Foto: www.praefaktisch.de)

"Postfaktisch" ist Quatsch. "Praefaktisch" dagegen ziemlich gut: So heißt der Philosophie-Blog, den Gottfried Schweiger von der Universität Salzburg und Norbert Paulo von den Universitäten Salzburg und Graz betreiben. "Wir wollen der Berufung auf 'alternative Fakten' und dem Gefühl von 'truthiness' den empirisch gut informierten Austausch von Gründen entgegenstellen, für den die Philosophie seit ihren Anfängen steht", schreiben sie auf praefaktisch.de. Mit Interviews, Kommentaren und Diskussionen, vor allem aber mit Essays zu Bildung, Nichtwissen oder Emotionen - und natürlich zu Corona. Die Texte werden von Philosophinnen und Philosophen geschrieben; sie sind fundiert, tiefschürfend. Und zugleich allgemein verständlich. Wer also tatsächlich kritisch über Ausgangsbeschränkungen, Solidarität oder den Einfluss von Experten auf die Politik nachdenken möchte, sollte mal hier auf die Suche gehen.

© SZ vom 16.05.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite