bedeckt München 20°

Palaiphatos in der antiken Mythologie:Als Medea das Dampfbad erfand

Dass Europa von einem Stier entführt wurde, in dem sich Zeus verbarg, kann man glauben. Aber Zweifler gab es schon in der Antike, einer der findigsten war Palaiphatos.

Ziemlich durchlöchert ist der Stier, auf dem Europa vor dem Europäischen Rat in Brüssel eher voltigiert als reitet. Vielleicht hat ihm die Mythenkritik zugesetzt. Palaiphatos zum Beispiel bestritt, dass der Stier überhaupt ein Stier war. Es war, sagte er, ein Kreter, der „Tauros“, also „Stier“ hieß. Ach, Europa!

(Foto: mauritius images)

Wie standen die Griechen zu ihren Heldensagen? Die einen, fern der Weisheit und Wissenschaft, glaubten alles, was man ihnen erzählte. Die anderen, klüger und umtriebiger, glaubten gar nichts, schreibt Palaiphatos, ein Autor des 4. Jahrhunderts vor Christus. Er selbst nahm für sich in Anspruch, die Mitte zu treffen. In seinen "Unglaublichen Geschichten" unterstellte er den Sagen einen historischen Kern, ohne den sie nicht in die Welt gelangt wären. Dann aber hätten Schriftsteller dazu wunderbare und unglaubwürdige Dinge erzählt, um ihr Publikum zu verblüffen.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Geschwister
Zwischen Liebe und Rivalität
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind