bedeckt München -2°

Nach Kontroverse:Kulturminister bestätigen Chemnitz als Kulturhauptstadt

Chemnitz wird Kulturhauptstadt 2025

Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt 2025

(Foto: Jan Woitas/dpa)

Also doch: Chemnitz wird Europäische Kulturhauptstadt 2025.

Die Kulturminister der Länder haben am Montag während einer Videoschalte die Entscheidung für Chemnitz als Europäische Kulturhauptstadt einstimmig bestätigt. Das wurde anschließend in Berlin mitgeteilt.

Die Runde hatte die Jury-Entscheidung im Dezember überraschend zunächst nicht wie geplant durchgewunken. Erst sollte noch ein Gespräch mit der Jury über das nach Recherchen der Süddeutschen Zeitung in die Kritik geratene Vergabeverfahren erfolgen. Die sächsische Stadt hatte sich Ende Oktober gegen die auf der Shortlist noch vertretenen Städte Hannover, Hildesheim, Magdeburg und Nürnberg durchgesetzt. Die entsprechende Empfehlung für Chemnitz verkündete die europäische Auswahljury.

Zuvor waren bereits die Mitbewerber Dresden, Gera und Zittau ausgeschieden. Die zweite Europäische Kulturhauptstadt 2025 stellt Slowenien. Jüngste Europäische Kulturhauptstadt aus Deutschland war Essen mit dem Ruhrgebiet (2010). Ausgezeichnet wurden davor auch schon Weimar (1999) und West-Berlin (1988).

© SZ/dpa/cag
Zur SZ-Startseite
Coronavirus - Chemnitz

SZ PlusWahl der Kulturhauptstadt
:Kleine Welt

Intransparenz? Gemauschel? Vetternwirtschaft? Am Montag wollen die Kulturminister von der Jury wissen, wie sie zur Entscheidung für Chemnitz als Europäische Kulturhauptstadt 2025 kam. Die Überprüfung findet aus guten Gründen statt, wie auch SZ-Recherchen zum Fall Timișoara zeigen.

Von Uwe Ritzer

Lesen Sie mehr zum Thema