Musik Dem Ringsgwandl sein Blues

Geige hat Titus Waldenfels mal ganz klassisch gelernt. Doch dann kam vieles anders.

(Foto: PR)

Titus Waldenfels macht die Musik in der Lustspielhaus-Produktion "Der varreckte Hof"

Interview von Thomas becker, Wirklich erstaunlich, dass Sie nie miteinander zu tun hatten, gerade angesichts Ihrer musikalischen Bandbreite.

Vor vier Jahren hatte im Kranewitter Stadl in Telfs ein Volksstück par excellence seine Uraufführung, "Der varreckte Hof" von Georg Ringsgwandl. Das Stück klingt gut, ist böse, scharf und führt die Tradition des kritischen Volkstheaters im Geiste Sperrs, Kroetz' oder Achternbuschs fort. Nun kommt es als Eigenproduktion des Lustspielhauses heraus, die Musik dazu macht Titus Waldenfels, seit vielen Jahren eine feste Größe der Münchner Musikszene.

SZ: Herr Waldenfels, was erwartet uns bei der "Stubenoper" "Der varreckte Hof"?

Titus Waldenfels: Ringsgwandl ...