bedeckt München 22°

Kino:Die "Matrix"-Reihe bekommt einen vierten Teil

Matrix

Allein gegen alle: Auch auf dem Dach werden Neo (Keanu Reeves, r.) und Trinity (Carrie-Anne Moss, l.) von Polizisten erwartet.

Mit dabei ist Keanu Reeves, der erneut in die Rolle des Hackers Neo schlüpfen soll. "Matrix"-Miterfinderin Lana Wachowski kehrt als Regisseurin, Autorin und Produzentin zurück.

Die Matrix-Filmtrilogie wird um einen Teil reicher. Das hat der Filmproduzent und Vorsitzende der Warner Bros. Picture Group, Toby Emmerich, mitgeteilt. Demnach soll Keanu Reeves erneut die Hauptrolle übernehmen und wie in den ersten drei Filmen der Science-Fiction-Reihe den Hacker Neo spielen, der mit übermenschlichen Kräften die von Maschinen versklavte Menschheit retten soll. Die Schauspielerin Carrie-Anne Moss wird in ihrer früheren Rolle als Trinity auftreten.

Lana Wachowski, die zusammen mit ihrer Schwester Lilly das Matrix-Universum erschuf, kehrt als Regisseurin, Autorin und Produzentin zurück. In einer Mitteilung erklärte sie: "Viele der Ideen, die Lilly und ich vor 20 Jahren über unsere Realität erkundet haben, sind heute sogar noch relevanter als damals. Ich bin sehr froh, diese Charaktere wieder in meinem Leben begrüßen zu dürfen und erneut mit meinen brillanten Freunden zu arbeiten."

"Matrix" war 1999 ein Kinokassenhit, der mit atemberaubenden Kung-Fu-Szenen und ausgeklügelten Spezialeffekten das Genre für viele Jahre prägte. Über den Inhalt und einen möglichen Drehstart von "Matrix 4" wurde zunächst nichts bekannt.

Promis "Mein Körper erholt sich nicht mehr so schnell wie noch mit 24"

Keanu Reeves im Gespräch

"Mein Körper erholt sich nicht mehr so schnell wie noch mit 24"

Mit "The Matrix" vor 20 Jahren setzte Keanu Reeves Maßstäbe - mit 54 dreht der Schauspieler noch immer Actionfilme. Ein Gespräch darüber, warum Actionszenen wie gutes Ballett sein müssen und wie die Digitalisierung seinen Beruf verändert hat.   Interview von David Steinitz