bedeckt München 17°

Liturgieforscher:Das Problem der Theologie ist die Kirche

Benedikt Kranemann erklärt, ob und wie katholische Lehre und Wissenschaft miteinander vereinbar sein können.

Interview von Rudolf Neumaier

Der Katechismus ist der Glaubenskodex der römisch-katholischen Kirche. Er sagt, was Katholiken zu glauben haben und wie sie gottgefällig leben. Er verurteilt unter anderem Homosexualität als Sünde. Es gibt Professoren an deutschen Universitäten, die katholische Theologie lehren und auf diesem Feld forschen. Sie kommen zu anderen Ergebnissen als der Katechismus, den Rom vorgibt. Ein Zwiespalt. Mitunter entzieht der Vatikan ihnen dann die Lehrbefugnis. Den Theologen Benedikt Kranemann, 59, irritieren solche Entscheidungen. Er ist seit 1998 Ordinarius für Liturgiewissenschaft in Erfurt und seit 2017 Vizepräsident für Forschung an seiner Universität.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Layoko und Wilfried Siewe
Kamerun
"Wilfried ist wie eine Geisel"
Close-Up Of Cupid With Heart Shape; Liebe Schmidbauer
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
FILE PHOTO: Cemetery in Indonesia's capital running out of space as coronavirus cases surge
Coronavirus
Eine Million Schicksale
London: Polizisten vor einer Bar während der Corona-Pandemie
Covid-19
Warum Sperrstunden nicht helfen
Zur SZ-Startseite