bedeckt München 27°

Literaturwissenschaft:Wo Monogamie eine Sünde ist

Jan Philipp Reemtsma

"Zitieren wir Wieland: Es wäre zu wünschen, dass die Leute besser lesen lernten." - Jan Philipp Reemtsma lehrt Neuere Deutsche Literatur an der Universität Hamburg.

(Foto: Maurizio Gambarini/dpa)

Lehrreich, aber nie nur gelehrsam: Jan Philipp Reemtsmas gesammelte Schriften zur Literatur in einer dreibändigen Ausgabe.

Von Jens Bisky

"Wie redet man über Literatur? - wie man möchte, was soll's?" - "Braucht man Literaturwissenschaft also für irgendetwas außerhalb ihrer selbst? Nein."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Seelische Gesundheit
Auf eigene Verantwortung
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB