Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Schlachten und Schlägereien

"Drachenzähmen leicht gemacht 2" ist martialisch, aber nicht blutrünstig, "Monsieur Claude und seine Töchter" harmlos, doch trotzdem witzig und "The Raid 2" voller außergewöhnlicher Kampfkunst. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht.

"Drachenzähmen leicht gemacht 2" ist martialisch, aber nicht blutrünstig, "Monsieur Claude und seine Töchter" harmlos, doch trotzdem witzig und "The Raid 2" voller außergewöhnlicher Kampfkunst. Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Die Filmstarts vom 24. Juli auf einen Blick - bewertet von den SZ-Kritikern.

Drachenzähmen leicht gemacht 2

Wie im englischen Original ("How To Train A Dragon") ist der Titel irreführend: Dean DeBlois gestaltet die Fortsetzung seines 3D-Animationsfilms weniger als Gebrauchsanleitung für Fabelwesen, Freundschaft oder Adoleszenz. Vielmehr ist die Wikinger-Story Triebfeder für ein imposantes Schlachtenspektakel. Ein Fantasy-Epos für Kinder: martialisch, aber unblutig. Heroisch, aber harmlos.

Neu im Kino: "Drachenzähmen leicht gemacht 2" vorgestellt per Video.

Annett Scheffel

Bild: dpa 24. Juli 2014, 07:292014-07-24 07:29:12 © SZ.de /nema