Die letzte Sau

Rebellischsein als wirres Gefuchtel und Gaga-Comedy. Mit Gesangseinlagen, Kriegsbemalung und der herzigen Sau im Motorrad-Beiwagen lässt Regisseur Aron Lehmann seinen ruinierten Schweinebauern Huber (Golo Euler) über Deutschlands Landstraßen tuckern. Als Möchtegern-Rebell gegen die Agrarindustrie stellt er ihn mit diversen Schicksalsgenossen in eine Galerie der Durchgeknallten und Infantil-Komiker. Von Rainer Gansera

Bild: © drei-freunde Filmverleih 2016 / Fotograf: Andreas Steffan 29. September 2016, 09:062016-09-29 09:06:03 © SZ vom 29.09.2016/sars