Filmstarts der WocheWelche Filme sich lohnen - und welche nicht

Elyas M'Barek gibt den Barkeeper im unrealistischen, aber unterhaltsamen "Nightlife". Und im neuen Film mit Willem Dafoe sind nur ein paar Szenen gut: die mit Willem Dafoe.

Von den SZ-Kinokritikern

Besser Welt als nie

Wenn die Erde eine Kugel ist und man immer Richtung Osten fährt, kommt man aus dem Westen wieder nach Hause. Dachte sich der 24-jährige Dennis Kailing aus Hessen und machte sich mit seinem Fahrrad auf Weltreise. Er legte 43.578 km in 761 Tagen zurück, durchquerte 41 Länder und hatte 63 platte Reifen. Im Gepäck eine Drohne und eine Spiegelreflexkamera, mit denen er seine Eindrücke, Begegnungen und spektakuläre Landschaften filmte. "Besser Welt als nie" ist eine amüsante Reisedoku, die einen spüren lässt, wie Freiheit und Glücklichsein zusammenhängen. Von Anna Steinbauer

Bild: Kailing Film 13. Februar 2020, 10:052020-02-13 10:05:22 © SZ.de/sikt