Literatur:Auszeichnung für Karl-Markus Gauß

Der Salzburger Schriftsteller und Essayist Karl-Markus Gauß

Der Schriftsteller und Essayist Karl-Markus Gauß in seiner Salzburger Wohnung.

(Foto: Wolfgang Paterno/dpa)

Geschichten von besonderen Orten und Menschen: Karl-Markus Gauß erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Der österreichische Autor Karl-Markus Gauß erhält den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2022. Ausgezeichnet wird er für sein Buch "Die unaufhörliche Wanderung: Reportagen", wie die Jury am Montag mitteilte. Darin versammelt er "feinfühlige Geschichten von besonderen Orten und Menschen in Europa", heißt es in der Begründung. Gauß widmet sich darin Minderheiten, etwa den Aromunen, die eine eigene Sprache haben und im Norden Griechenlands, in Bulgarien, Nordmazedonien und Albanien leben. Der mit 20 000 Euro dotierte Preis zählt zu den wichtigsten Literaturauszeichnungen in Deutschland.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB