Filmstarts der WocheWelche Kinofilme sich lohnen - und welche nicht

Wie lebt es sich als Kind mit zwei Müttern oder Vätern? Und kann es gut gehen, das eigene Geschlecht zu verstecken, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen? Existenzielle Fragen in den Filmstarts der Woche.

Athos

"Der Garten der Mutter Gottes" wird die Mönchsrepublik Athos genannt. Die Gottesmutter ist die einzige Frau, die dort sein darf, selbst weibliche Haustiere sind verboten. Die Mönche leben ein abgeschiedenes, ritualisiertes Leben inmitten der Natur. Andreas Martin und Peter Bardehle durften sie filmen und haben einen der letzten weißen Flecken auf der Landkarte Europas kartografiert. Warum sie sich für diese Art zu leben interessieren, erschließt sich allerdings nicht, zu sehr ähnelt ihr Film einer Reise-Doku. Von Martina Knoben

Bild: VIDICOM / Peter Bardehle 24. Juni 2016, 13:482016-06-24 13:48:21 © SZ.de/jobr