Zwei im falschen Film

"Ruhe und Glück sind das gleiche." Hans (Marc Hosemann) ist seit acht Jahren mit Laura (Laura Tonke) zusammen, die er nur "Heinz" nennt. Er arbeitet im Kopierladen, sie ist Synchronsprecherin einer Ampel, die Abende verbringen sie Computer-spielend auf der Coach. Plötzliche Zweifel an der eigenen Filmtauglichkeit als Paar sollen mit einer absurden To-do-Liste bekämpft werden. Regisseurin Laura Lackmann vollzieht anhand dieser vom Alltag weichgekochten Beziehung eine wunderbar lethargische und ehrliche Dekonstruktion einer Liebe, die zwischen Behaglichkeit, Angst und Erwartungsdruck feststeckt. Von Annett Scheffel

Bild: dpa 31. Mai 2018, 12:172018-05-31 12:17:14 © SZ.de/khil