ESC S!sters gewinnen deutschen ESC-Vorentscheid

Das Duo S!sters freut sich über die Punktevergabe beim Vorentscheid für den ESC.

(Foto: dpa)

Mit ihrem Lied "Sister" vertreten die beiden Sängerinnen Deutschland am 18. Mai im Finale in Tel Aviv. Echte Schwestern sind sie aber nicht.

Das Duo S!sters vertritt Deutschland beim Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv. Die beiden Sängerinnen Carlotta Truman und Laurita Spinelli setzten sich am Freitagabend in der ARD-Show "Unser Lied für Israel" gegen sechs andere Wettbewerber durch. Mit ihrem Lied "Sister" gewannen sie den Vorentscheid und dürfen am 18. Mai im Finale des weltweit am meisten beachteten Musikwettbewerbs antreten.

Nach ihrem Erfolg brachen Truman und Spinelli vor Freude in Tränen aus. Es sei "Wahnsinn", sagte Truman. S!sters traten gegen Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, Lilly Among Clouds und Makeda an. Das Duo hatte sich eigens für den ESC gegründet: Ein internationales Songwriterteam hatte ihr Lied geschrieben, erst danach waren die beiden Sängerinnen gesucht worden. Sie sind keine echten Schwestern. Über den Gewinner der Vorentscheidung entschieden die Fernsehzuschauer, eine 100-köpfige Eurovisions-Jury sowie eine internationale Experten-Jury.

Für Deutschland hatte nach einer mehrjährigen Durststrecke im vergangenen Jahr Michael Schulte beim ESC-Finale den vierten Platz geholt. Auch für das diesjährige ESC-Finale wird eine Platzierung in den Top Ten angestrebt. Siegerin wurde 2018 die israelische Sängerin Netta.

Fernsehen "Deutsch ist so 'ne megageile Sprache"

Udo Lindenberg im Interview

"Deutsch ist so 'ne megageile Sprache"

Udo Lindenberg über Liebe, Freundschaft, was er an Deutschland schätzt und warum er nie beim Eurovision Song Contest antreten würde.   Interview von Harald Hordych