Deutsche Literatur Ein Glanz

Irmgard Keun (1905-1982) in ihrer Kölner Wohnung, 1955.

(Foto: Peter Fischer/Historisches Archiv der Stadt Köln)

Mit den Romanen "Gilgi, eine von uns" und "Das kunstseidene Mädchen" wurde Irmgard Keun in den letzten Jahren der Weimarer Republik berühmt. Nun ist endlich eine Gesamtausgabe ihres Werkes erschienen.

Von Jens Bisky

Im April 1932 behandelte Der Querschnitt das Thema "Junge Mädchen heute". Das Phänomen trieb damals viele um. Das Selbstbewusstsein der jungen Mädchen, ihre urbane Amoralität, ihr Verhältnis zu Familie und Liebesromantik bot Stoff für Filme, Romane, Porträts. Die Physiognomie der "neuen Frau" zu erkunden, war kein Organ besser geeignet als Der Querschnitt, das vom Galeristen Alfred Flechtheim begründete Magazin der aktuellen Ewigkeitswerte, in dem Künstler, Literaten, Journalisten, Fotografen gemeinsam das Lebensgefühl jener Zwanzigerjahre in Szene setzten. Stilsicher trat ...