bedeckt München 26°

Literatur:Schriftstellerin Brigitte Kronauer ist tot

Autorin Brigitte Kronauer gestorben

"Meisterin des Vexierspiels, der höheren Heiterkeit und des musikalischen Schreibens": Brigitte Kronauer ist tot.

(Foto: dpa)
  • Die 1940 in Essen geboren Schriftstellerin Brigitte Kronauer ist nach langer und schwerer Krankheit gestorben, wie ihr Verlag mitteilte.
  • Zu ihren bekanntesten Werken gehören die Romane "Teufelsbrück" (2000) und "Verlangen nach Musik und Gebirge" (2004).
  • Im Jahr 2005 wurde sie mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt als "Meisterin des Vexierspiels, der höheren Heiterkeit und des musikalischen Schreibens".

Die Büchnerpreisträgerin Brigitte Kronauer ist am Montagvormittag im Alter von 78 Jahren nach langer und schwerer Krankheit gestorben. Dies teilte eine Sprecherin des Verlages Klett-Cotta am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit.

In einer Mitteilung des Verlags heißt es außerdem, man verliere mit ihr "eine hoch geschätzte Autorin, die den Verlag nachhaltig geprägt hat. Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen."

Zu den bekanntesten Werken der Autorin gehören die Romane "Teufelsbrück" (2000) und "Verlangen nach Musik und Gebirge" (2004). Im Jahr 2005 bekam die Autorin dann mit dem Georg-Büchner-Preis den renommiertesten deutschen Literaturpreis zuerkannt.

Durchbruch mit "Frau Mühlenbeck im Gehäus"

Sie sei eine spielerisch sichere Erzählerin, "die ihren Sinn für das scheinbar Banale, für Komik, Erotik und Sarkasmus hellhörig und präzise auf alles Doppelbödige in Gefühlen und Gesten richtet und so zu einer Meisterin des Vexierspiels, der höheren Heiterkeit und des musikalischen Schreibens wird", hieß es damals zur Begründung.

Kronauer war am 29. Dezember 1940 in Essen geboren worden. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs kam sie mit Mutter und Bruder bei Verwandten in der Nähe des Wolfgangsees unter, danach kehrte die Familie ins zerbombte Ruhrgebiet zurück. Der Vater kam erst 1948 aus der Kriegsgefangenschaft nach Hause. Kornauer wuchs in Bochum und Aachen auf und studierte in Köln und Aachen Germanistik, Soziologie und Pädagogik ehe sie von 1963 bis 1971 als Lehrerin arbeitete.

Erste Prosatexte und Aufsätze in Zeitschriften erschienen parallel dazu in den Sechzigerjahren. Den Durchbruch schaffte Kronauer mit ihrem ersten, 1980 erschienenen Roman "Frau Mühlenbeck im Gehäus". Seit ihrem zweiten Roman "Rita Münster" aus dem Jahr 1983 zählt sie zu den herausragenden Erzählerinnen der deutschen Gegenwartsliteratur.

Literatur Tante mit Turban

Deutsche Gegenwartsliteratur

Tante mit Turban

In Brigitte Kronauers Roman "Der Scheik von Aachen" übernimmt sich eine Schwärmerin, ein Zyniker muss Prügel einstecken, und eine Witwe wird lustig. Außerdem ist der Romantiker Wilhelm Hauff mit von der Partie.   Von Jutta Person