bedeckt München
vgwortpixel

Biografie:Maler und Diplomat

Von Antwerpen aus reist Rubens durch ganz Europa, um zu malen. Aber auch, um im von Glaubenskonflikten zerrissenen Europa für seine Auftraggeber zu verhandeln.

Peter Paul Rubens (1577 - 1640) ist wohl der berühmteste Sohn der belgischen Stadt Antwerpen. Dabei verbringt er die ersten zehn Jahre seines Lebens gar nicht in der Stadt. Grund sind die damals herrschenden religiösen Konflikte. Seine Eltern, die zum reformierten Glauben übergetreten waren, müssen die Stadt 1568 verlassen. 1577 kommt Peter Paul Rubens in Siegen zur Welt, als eines von insgesamt sieben Kindern. Erst nach dem Tod des Vaters, 1587, kehrt die Mutter nach Antwerpen zurück und konvertiert wieder zum katholischen Glauben.

In der Stadt, die in jener Zeit zu den größten der Welt zählte, erhält der junge Rubens seine erste künstlerische Ausbildung. Tobias Verhaecht und Otto van Veen sind seine Meister. Um seine Kenntnisse zu vervollkommnen, reist der junge Rubens 1600 nach Italien. Nach Aufenthalten in Rom und Venedig wird er Hofmaler des Herzogs in Mantua. Acht Jahre später kehrt er in die Heimat zurück, und wird nun Hofmaler der habsburgischen Statthalter der spanischen Niederlande, Albrecht von Österreich und Isabella von Spanien. Schnell steigt Rubens zum wohlhabenden Maler mit einer gut organisierten Werkstatt auf.

Er dient Isabella auch als Diplomat. Bereits für den Herzog von Mantua war Rubens mit einem politischen Auftrag nach Spanien gereist. Isabella von Spanien schickt ihn nun in diesen unruhigen Zeiten, in denen in Mitteleuropa der Dreißigjährige Krieg tobt, aus, um mit den abtrünnigen Generalstaaten zu verhandeln. Auch an den Friedensverhandlungen zwischen England und Spanien (1629/30) ist der Künstler beteiligt. Zeit für die Kunst bleibt dennoch. Rubens malt für Maria von Medici, er malt für London, er malt für das königliche Jagdschloss Torre de la Parada in Madrid. Mit 62 Jahren stirbt Rubens in Antwerpen.

In seiner Heimatstadt sind gut 50 seiner Werke ständig zu sehen - Altäre, einzelne Gemälde, sein im Original erhaltenes Haus. Unter dem Titel "Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires" widmet ihm die Stadt jetzt ein Veranstaltungsprogramm. Dieses wiederum ist Teil der auf drei Jahre angelegten Reihe "Flämische Meister 2018 bis 2020", in der Flandern seine stilprägenden Maler Jan van Eyck, Rubens und Pieter Bruegel feiert.

Infos unter www.visitantwerpen.be/baroque oder www.visitflanders.de