bedeckt München

Bayreuther Festspiele:Ein neues, junges "Ring"-Team

Jetzt hat Katharina Wagner, die Chefin der Bayreuther Festspiele, wieder einmal alle verblüfft. Gerade gab sie bekannt, dass der vierteilige "Ring des Nibelungen" im nächsten Jahr von Valentin Schwarz, Jahrgang 1989, inszeniert und von Pietari Inkinen, Jahrgang 1980, dirigiert werden soll. Mit den beiden hat niemand gerechnet. Bisher wurden Tatjana Gürbaca (Regie) und der sexueller Übergriffe beschuldigte Daniele Gatti als Team gehandelt. Mit Inkinen und Schwarz treten nun zwei recht unbekannte junge Newcomer an. Das bringt jetzt wieder Spannung in den Bayreuther Opernbetrieb, der von seinem Gründer Richard Wagner her auf das Neue ausgerichtet wurde. Das Risiko, das diese Besetzung mit sich bringt, wird Katharina Wagner gern eingegangen sein. Es ist eine Flucht vom Etablierten weg nach vorne. Gut so.

© SZ vom 25.07.2019 / RJB
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema