bedeckt München

"Baker Street"-Sänger:Gerry Rafferty ist tot

Gerry Rafferty, schottischer Songwriter und Sänger des Popklassikers "Baker Street", ist mit 63 Jahren verstorben.

Der schottische Singer-Songwriter Gerry Rafferty, der 1978 mit "Baker Street" einen Welthit landete, ist nach langer Krankheit gestorben. Das teilte sein Agent Paul Charles am Dienstagabend mit. Laut der britischen BBC starb Rafferty zuhause im Beisein seiner Tochter Martha.

Gerry Rafferty

Gerry Rafferty, der 1978 mit "Baker Street" einen Welthit landete, ist im Alter von 63 Jahren verstorben.

(Foto: Eddie Mallin / CC-BY-SA-2.0)

Der 1947 im schottischen Paisley geborene Sänger begann seine Karriere als Straßenmusiker in London. In den 70er Jahren war er Gründungsmitglied der Folk-/Rockband Stealers Wheel. Anschließend arbeitete Rafferty als Solo-Künstler.

Mit "Baker Street" landete er 1978 einen Hit, der weltweit Spitzenpositionen in den Charts belegte. Das Lied thematisiert seine Zeit als Straßenmusiker. Das markante Saxophon-Solo von Raphael Ravenscroft ist eines der bekanntesten der Pop-Geschichte. 2009 veröffentlichte Rafferty das Album "Life goes on".

Häufig wurde über Alkoholprobleme des Musikers berichtet, laut BBC war Rafferty zeitweise wegen Leberversagens in Behandlung.

Gerry Rafferty wurde 63 Jahre alt. Seine Beisetzung soll in seinem Geburtsort Paisley erfolgen.

© sueddeutsche.de/kelm/kelm

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite