DDR-Geschichte:Wer überlebte, schwieg

DDR vor 60 Jahren gegründet - Pieck

Das Präsidium des Deutschen Volksrates während seiner 9. Sitzung am 07.10.1949 in Berlin. Am Rednerpult steht Wilhelm Pieck, später Präsident der DDR.

(Foto: dpa)

Der Historiker Andreas Petersen schildert, wie das Stalintrauma deutscher Kommunisten, die aus dem Exil in der Sowjetunion zurückkehrten, die politische Entwicklung der jungen DDR prägte.

Von Ilko-Sascha Kowalczuk

Wer war der entschiedenere Antikommunist: Hitler oder Stalin? Ginge es allein nach den getöteten Kommunisten, so zweifelsfrei Stalin. Er hat weitaus mehr Kommunisten ermorden lassen als Hitler. Seine Vernichtungsmaschinerie wütete jahrelang in der Sowjetunion. Ihr fielen nicht nur die erste Garde der kommunistischen Partei zum Opfer, sondern auch ungezählte einfache Kommunisten und Kommunistinnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Luxussanierung Gernotstraße Schwabing
Wohnungsmarkt
Die Stadt, die Mieter und das große Geld
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
A man peering out of the top of another man s head PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright RalfxH
Psychologie
Besonders anfällig für Verschwörungsmythen
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB