Verkürzte Arbeitszeit:Zack, zack, zack

Lesezeit: 9 min

Weniger Zeit im Büro oder in der Fabrik verbringen, aber gleich viel verdienen: Die Idee des verkürzten Arbeitstags bei vollem Lohnausgleich fasziniert viele Menschen. Doch geht es damit wirklich allen besser?

Von Felicitas Wilke

Es ist Freitagmorgen in der Bielefelder Altstadt. Die Marktleute bauen ihre Obststände auf, aus einer Bäckerei zieht der Duft von frischem Gebäck auf die Straßen. Luca Anzaldo tritt in einer Seitenstraße durch die Tür eines sechsstöckigen Bürogebäudes, steigt in den Aufzug und drückt die sechs. Ein kritischer Blick auf die Uhr. Es ist fünf nach acht. "Ich bin spät dran", sagt er und wirkt etwas zerknirscht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Soziale Ungleichheit
"Im Laufe des Lebens werden wir unzufriedener - aber die einen mehr als die anderen"
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB