Jobsharing Karriere in Teilzeit

Jobsharing gilt als Mittel gegen den Fachkräftemangel. Doch bislang sind solche Tandems selten. Warum nur? Zu Besuch bei Menschen, die das Experiment wagen.

Von V. Bernau, L. Hampel,L. Seeling und A. Slavik

Da sitzen sie nebeneinander, einträchtig, und strahlen. Sie haben ja auch keine Wahl. Denn Natalie Proff-de Hadviger, 42, und Martina Schuldt, 36, sind ein Team. Nicht ein Team, wie man es aus Unternehmen kennt, Menschen, die zusammen an einem Projekt arbeiten oder in einer Abteilung. Schuldt und Proff-de Hadviger sind enger verwoben, viel enger. Sie teilen sich eine Stelle. Man könnte auch sagen: Die zwei sind ein Arbeitnehmer.

Schuldt lächelt. "Wir haben uns langsam angenähert", sagt sie.

Mehr als zwei ...