Hochstapler:Schummeln für den Job

balance,arbeitswelt,hochstapler *** balance,employment issues,impostor vd0-k2r

Vor Urkundenfälschung schrecken die meisten Hochstapler zurück, nicht aber vor Schönfärberei und Übertreibungen.

(Foto: Sergey Nivens/imago images)

Schwindler und Schönfärber finden immer neue Wege, ihre Chancen als Bewerber zu verbessern. Jetzt soll Blockchain-Technologie dabei helfen, Lügen im Lebenslauf aufzudecken.

Von Miriam Hoffmeyer

Es klingt beeindruckend: eine wichtige Rolle in einem Schlüsselprojekt, hervorragende Excel-Kenntnisse, fließendes Spanisch. Doch nicht alles, was Lebensläufe schmückt, ist durch die Realität gedeckt. Mal verschwimmt die Grenze zwischen positiver Selbstdarstellung und Lüge, mal wird sie klar überschritten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
SZ-Magazin
SZ-Magazin
»Der Vatikan will das nicht kommunizieren«
Das eigene Leben
Corona-Pandemie
"Für einen Patienten, der sich weigert, würde ich nicht kämpfen"
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Polizeiruf 110 "Hermann"
Polizeiruf 110
Fast wie im richtigen Leben
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB