3. Sofort sprechen

Einer der wichtigsten, wenn nicht DER wichtigste Rat von Benny Lewis: "Beginnen Sie sofort, eine neue Sprache zu sprechen!" Denn der eine Tag in der Zukunft, an dem man sich wirklich bereit und hundertprozentig vorbereitet fühlt für den Dialog mit einem Muttersprachler, er wird nicht kommen. Und mit "sprechen" ist "laut sprechen, mit einem echten Menschen" gemeint. Denn keine Audio-CD, keine App, kein Lehrbuch kann darauf reagieren, was gesagt wird, geschweigedenn korrigieren und motivieren wie ein Mensch.

Wo finden sich geeignete Gesprächspartner? Lewis empfiehlt in Büchereien und Unis nach Tandem-Partnern Ausschau zu halten. Auch über Online-Plattformen wie InterNations.org oder Meetup.com werden Sprachtreffen organisiert. Von Angesicht zu Angesicht zu reden ist natürlich das Beste, doch im Zweifel ist auch ein Skype-Gespräch eine gute Übung.

Damit es dann auch tatsächlich gleich losgehen kann mit dem Sprechen, empfiehlt Lewis einige Strategien zum cleveren Lernen.

Bild: Illustration Jessy Asmus für SZ.de 29. Juni 2016, 08:382016-06-29 08:38:49 © SZ.de/ihe