bedeckt München 26°

Bewerbung:Jobinterviews finden wieder persönlich statt

Unternehmen und Bewerber kehren zunehmend zu gewohnten Recruitingprozessen zurück und vereinbaren wieder persönliche Vorstellungstermine. Laut einer Blitzumfrage des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU), an der 200 Personalberater teilgenommen haben, wollen knapp 60 Prozent der Firmen in den nächsten vier bis acht Wochen Einstellungsentscheidungen treffen. 63 Prozent der Personalberater gaben an, dass sich wieder einfacher Interviewtermine mit Kandidaten finden lassen. 71 Prozent beobachteten eine gestiegenen Bereitschaft der Unternehmen, bei der Stellenbesetzung digitale Methoden zuzulassen, etwa in der Kandidaten-Diagnostik oder Video-Interviews. "Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben im Turbo-Effekt die Akzeptanz bei unseren Kunden und Kandidaten deutlich erhöht, die ersten Gespräche im Recruitingprozess online zu führen. Für die finale Entscheidungsrunde trifft man sich aber in der Regel nach Lockerung der Kontakteinschränkungen wieder persönlich", sagte Arne Adrian, Vorsitzender des BDU-Fachverbandes Personalberatung.

© SZ vom 30.05.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite