Was der kleine Alltag kostet Dem Cent nachgeschaut

Dusche, Licht, Heizung. In diesen Zeiten wollen wir es genauer wissen: Können wir es uns - noch leisten?

Von hgn

Wir haben denn Alltag in Augenschein genommen: Was kostet das Leben, genauer, der Betrieb des täglichen Lebens?

(Foto: Illustration: Christian Wagner)

Uns interessiert also nicht, was wir für eine Spülmaschine im Geschäft bezahlen. Das weiß jeder selbst und kann es zur Not auch noch auf die angenommene Nutzungsdauer herunterbrechen.

Nein, wir wollen wissen, was es kostet die Spülmaschine laufen zu lassen. Oder eine Runde zu duschen. Oder das Licht anzuschalten.

Nun ist es offensichtlich, dass es da große Unterschiede gibt. Der eine hat Energiesparlampen. Der andere 200-Watt-Halogenstrahler. Der eine duscht tatsächlich nur fünf Minuten. Der andere macht es nicht unter einer halben Stunde. Darum bleiben wir beim DIN-Bürger - irgendwo in der Mitte. Das heißt aber auch: Die genannten Preis sind nur Anhaltspunkte.

Duschen. Zehn Minuten mit Duschkopf normal. In der Zeit sind 150 Liter Wasser verbraucht. Warmes Wasser. Das Wasser allein kostet knapp 20 Cent, allerdings nur das, was aus der Dusche kommt. Das, was in den Abfluss läuft, kostet extra, sogar mehr als das Frischwasser: 23 Cent. Die Wärme schlägt mit weiteren 70 Cent zu Buche. Die Dusche kostet also gut 1,10 Euro.

Klo. Im Vergleich zur Dusche ist die Toilettenspülung vernachlässigenswert: Eine Spülung mit neun Litern Wasser kostet etwa zwei Cent.

Heizung. Wir heizen einen Durchschnittsraum von 15 Quadratmetern. Bei einem Bau aus den achtziger Jahren verbrauchen wir dafür etwa 1,3 Liter Öl, so dass uns ein Tag Wärme etwa 65 Cent kostet - bei aktuellen Heizölpreisen von rund 50 Cent je Liter. Wer mit Gas heizt, zahlt rund 30 Prozent mehr. Fatal ist das Heizen mit Strom: Es würde für den gleichen Raum 2,11 Euro kosten - mithin mehr als dreimal so viel.

Licht. Die 75 Watt Normallampe leuchtet für rund einen Cent die Stunde. Eine Kilowattstunde Strom kostet in München 0,1619 Euro - ohne den monatlichen "Grundpreis". Die abendliche Wohnungsbeleuchtung im Winter summiert sich in einer Vierzimmerwohnung dennoch schnell auf mehr als 70 Cent.

Heißes Wasser. Wir machen es mit einer dieser neueren 2000-Watt-Maschinen. In rund vier Minuten kochen 1,5 Liter Waser. Zwei Cent für den Strom, weniger als ein Cent für das Wasser.